Intern
    Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte

    Publikationen

    Selbständige Monographien:

    Rilke und Celan. Grenzgänge zum Anorganischen, Heidelberg (Winter), erscheint Ende 2017 [= Habilitationsschrift].

    Rhythmus beim frühen Nietzsche, Berlin/New York (de Gruyter) 2008, Nachdruck 2009 (= Monographien und Texte zur Nietzsche-Forschung 55) [zugleich Dissertation Berlin 2006].

    Herausgeberschaften:

    Hrsg. (mit Markus Hien): Geschichte in Geschichten, Würzburg (K & N) 2016.

    Hrsg. (mit Wolfgang Riedel): Der Tod und die Künste, Würzburg (K & N), 2016.

    Hrsg. (mit Jörg Robert): Poetik des Wilden. Festschrift für Wolfgang Riedel, Würzburg (Königshausen & Neumann) 2012.

     Hrsg. (mit Torsten Hoffmann): Anthropologien der Endlichkeit. Stationen einer literarischen Denkfigur seit der Aufklärung, Göttingen (Wallstein) 2011.

    Hrsg. (mit Angela C. Holzer und Enrico Müller): Friedrich Nietzsche und Norbert Elias: Zur Genealogie des Zivilisationsprozesses, Berlin/New York (de Gruyter) 2010

    Aufsätze und thematische Einführungen:

    Literaturkritik aus dem Geist der Panegyrik. Weichmanns erste Vorrede zu Brockes’ Irdischem Vergnügen in Gott (1721), in: Barrie Murnane/ Christoph Schmitt-Maaß/ Stefanie Stockhorst (Hg.): Literaturkritik nach 1700. Praktiken literaturkritischen Schreibens im 18. Jahrhundert, Hamburg (Meiner) 2017 [zum Druck angenommen].

    Gestörte Versbewegung. Gedanken über Rhythmus bei Max Kommerell, in: Christian Benne / Christoph König/ Gabriela Pelloni / Isolde Schiffermüller (Hg.): Max Kommerell. Zur Aktualität von Lektürepraxis und Traditionsbildung, Göttingen 2018 [zum Druck angenommen].

    Vom Einbruch der Erzählung in die deskriptive Poesie. Brockes’ Beschreibung eines fliehenden Hirschs im Kupferstich von Johann Elias Ridinger, in: Frauke Berndt/ Daniel Fulda (Hg.): Erzählende und erzählte Aufklärung, Hamburg (Meiner) 2017 [zum Druck angenommen].

    Apologie des Idioten in der Gegenwartsliteratur. Walser – Strauß – Poschmann, in: Ger­hard Penzkofer/ Irm­gard Scharold (Hg.): WahnSinn in Literatur und Künsten, Würzburg 2017, S. 411-439.

    Rimus remedium. Heilung ohne Heil in Nietzsches Lyrik, in: Christian Benne/ Claus Zittel (Hg.): Nietzsche und die Lyrik. Ein Kompendium, Stuttgart (Metzler) 2017, S. 208-222 .

    „…historisch falsch, aber modern, wahr!“ Affinitäten zwischen Nietzsches und Winckelmanns Ästhetik der Nachahmung, in: Nietzscheforschung 24 (2017), S. 15-34.

    Zeit bei Nietzsche. Einführung [mit Cathrin Nielsen], in: Nietzscheforschung 24 (2017), S. 277-282.

    „Glauben Sie nur dem Stammelnden?“ Zur Dichtersprache Zarathustras, in: Katharina Graetz/ Sebastian Kaufmann (Hg.): Nietzsche zwischen Philosophie und Dichtung, Heidelberg 2016, S. 377-397.

    Barthold Heinrich Brockes’ irdisches Vergnügen am Überleben, in: Friederike Günther/ Wolfgang Riedel (Hg.): Der Tod und die Künste, Würzburg 2016, S. 133-155.

    Des Elends Ende? Der Besuch im St. Hiob zu **, in: Rainhard Görisch (Hg.): Gedichte und Prosa von Matthias Claudius mit Interpretationen, Husum 2015, S. 159-172.

    Die Dämmerung als Stunde anthropologischer Grenzerfahrungen. Claudius' "Abendlied" und Eichendorffs "Zwielicht", in: Liminale Anthropologien. Zwischenzeiten, Schwellenphänomene, Zwischenräume in Literatur und Philosophie, hrsg. von Jochen Achilles, Roland Borgards und Brigitte Burrichter, Würzburg (Königshausen & Neumann) 2012, S. 67-84.

    Vom Sterben des Anfangs? Botho Strauß: Beginnlosigkeit, in: Die Erschaffung der Welt - alte und neue Schöpfungsmythen, hrsg. von Dorothea Klein, Würzburg 2012, S. 207-227.

    "Das Chaos frisiert sich nicht". Zur Poetik des Wilden nach Nietzsche (zus. mit Timo Günther), in: Poetik des Wilden. Festschrift für Wolfgang Riedel, hrsg. von Jörg Robert und Friederike Felicitas Günther, Würzburg (Königshausen & Neumann) 2012, S. 41-67.

    Arzt und Tod: Ein ästhetisches Verhältnis? Gottfried Benns "Gehirne", in: Anthropologien der Endlichkeit. Stationen einer literarischen Denkfigur seit der Aufklärung, hrsg. von Friederike Felicitas Günther und Torsten Hoffmann, Göttingen (Wallstein) 2011, S. 175-198.

    Literarische Anthropologien der Endlichkeit. Eine Einführung (zus. mit Torsten Hoffmann), in: Anthropologien der Endlichkeit. Stationen einer literarischen Denkfigur seit der Aufklärung, hrsg. von Friederike Felicitas Günther und Torsten Hoffmann, Göttingen (Wallstein) 2011, S. 9-34.

    Die kopernikanische Wende als anthropologische Denkfigur bei Nietzsche und Elias, in: Friedrich Nietzsche und Norbert Elias: Zur Genealogie des Zivilisationsprozesses, hrsg. von Friederike Günther, Angela C. Holzer und Enrico Müller, Berlin/New York (de Gruyter) 2010, S. 175-189.

    Kritische Wissenschaft und Wissenschaftskritik im Frühwerk Nietzsches, in: Wissenschaft und Gottestod. Aspekte zur Aktualität Nietzsches, hrsg. von Cathrin Nielsen und Aldo Venturelli, Berlin (Fink) 2010, S. 109-123.

    „Und der Himmel kennt uns nicht“. Anthropologische Kosmologie in der Poesie des 20. Jahrhunderts, in: Trigon 8 (2009), hrsg. im Berliner Wissenschafts-Verlag von der Guardini Stiftung, S. 53-62.

    Cézanne als dionysischer Künstler. Rilkes Weg von Rodin zu Cézanne. In: Lehrer ohne Lehre. Die Rezeption Paul Cézannes in Künsten, Wissenschaften und Kultur (1906-2006), hrsg. von Torsten Hoffmann, Freiburg (Rombach) 2008, S. 123-149.

    Explanations on the edge of reason: Lichtenberg’s difficulties describing Hogarth’s view of Bedlam, in: Comparative Critical Studies 5 (2008) 2-3, pp. 235-247.

    Kultur als Faltenwurf. Nietzsches Blick auf die Textur von Antike und Moderne, in: Nietzsche - Philosoph der Kultur(en)?, hrsg. von Andreas Urs Sommer, Berlin/New York (de Gruyter) 2008, S. 431-438.

    Welle und Teilchen. Ossip Mandelstams poetologische Anverwandlung der Quantentheorie im „Gespräch über Dante“ (1933), in: Von null bis unendlich. Literarische Inszenierungen naturwissenschaftlichen Wissens, hrsg. von Anne-Kathrin Reulecke, Köln/Weimar/ Wien (Böhlau) 2008, S. 119-133 (= Literatur – Kultur – Geschlecht: Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte, hrsg. von Inge Stephan und Sigrid Weigel).

    Rezension: Alexandra Campana, literaturkritik.de 7 (2009).

    Zeitschriftenherausgabe:

    Celan-Perspektiven [ab Jg. 2018], hrsg. mit Bernd Auerochs und Markus May, Heidelberg (Winter).

    Nietzscheforschung [ab Jg. 2019], hrsg. im Auftrag der Nietzsche-Gesellschaft e.V. mit Enrico Müller, Berlin/ New York (de Gruyter).

    Rezensionen:

    Lessing und die Sinne (Tagung in Hannover vom 27.–29.5.2015), in: Zeitschrift fÌr Germanistik 1 (2016), S. 136-137.

    Dieter Martin/ Thomas Seedorf (Hg.): Lied und Lyrik um 1900, Würzburg 2010 (= Klassische Moderne 16), in: Arbitrium 32 (2014) 1, S. 112-115.

    Bernhard Böschenstein, Von Morgen nach Abend. Filiationen der Dichtung von Hölderlin bis Celan. München 2006, in: Rilkes Paris (1920/25); Neue Gedichte. Blätter der Rilke-Gesellschaft 30 (2010) S. 445-447.

    Bausteine der Moderne. Eine Recherche, hrsg. von Cord-Friedrich Berghahn und Renate Stauf, Heidelberg (Winter) 2007 (= GRM Beiheft 29), in: Zeitschrift für Germanistik 3/08, S. 684-685.

    Veranstaltungsorganisation:

    2017 Skandinavistische Gastvortragsreihe "Nordische Melancholie" im Wintersemester 2016/17 am Lehrstuhl für Komparatistik/ Nordische Philologie. Seminargäste: Prof. Dr. Heinrich Detering (Göttingen), Jun.-Prof. Dr. Friederike Felcht (Frankfurt), Dr. Hanna Eglinger (München), Dr. Niels Penke (Siegen).
    2016 Workshop: Hauptsache Nebentext! Regieanweisung im Drama Tübingen, 25.-26.11.2016(zus. mit Dr. Lily Tonger-Erk). Programm
    2016 Nietzsche-Werkstatt 2016. Thema: Zeit bei Nietzsche. Nachwuchsworkshop der Nietzsche-Gesellschaft in Schulpforta, Naumburg, 07.-09.09.2016 (zus. mit Dr. Cathrin Nielsen).
    2014 Ringvorlesung: Geschichte in Geschichten, Universität Würzburg, Sommersemester 2014 (zus. mit Dr. Markus Hien). Programm
    2012 Universität Würzburg (zus. mit Prof. Dr. Jörg Robert): Symposium anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Wolfgang Riedel, Toscanasaal der Residenz, 1. Juni 2012. (Hier finden Sie einen Bericht.)
    2011 Wöchentliche Ringvorlesung "Der Tod und die Künste", Universität Würzburg, Sommersemester 2011. (Programm zum Downloaden)
    2008 Humboldt-Universität Berlin, internationale und interdisziplinäre Tagung: Zur Genealogie des Zivilisationsprozesses: Friedrich Nietzsche und Norbert Elias, 25.-27.10.2008 (zus. mit Angela C. Holzer und Dr. Enrico Müller).
    2008 Technische Universität Berlin, Abendsymposium anlässlich der Verabschiedung von Prof. Dr. Hans Dieter Zimmermann mit Grußworten des Botschafters der Tschechischen Republik und des Präsidenten der Technischen Universität Berlin, 16.07.2008.
    2007 Technische Universität Berlin, Colloquium: Rausch – Rhythmus – Ritual, 14.12.2007 (zus. mit Prof. Dr. Stephan Braese).
    2002 Haus Villigst bei Schwerte, Promovierendentreffen zum Thema: Kampf der Kulturen – Sinn und Problematik eines Paradigmas, 03.-07.07.2002.
    Kontakt

    Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1